Die weltweit tätigen Feierbiester vom Entwickler Free Lives (Broforce, Genital Jousting) und der repressive Spiele-Publisher Devolver Digital (ebenfalls Broforce, Genital Jousting) haben heute gemeinsam den mit Hochspannung erwarteten VR-Gladiatorensimulator GORN bei Steam Early Access veröffentlicht. Virtuelle Gladiatoren mit einer HTC Vive erfreuen sich über einen Nachlass von 25% auf den Normalpreis von 19,99 Euro und können noch bis zum 17. Juli zu diesem Sondertarif vorbestellen. Bevor dann der Daumen über diesen Preis gesenkt wird und die Promo vorbei ist.
Watch the Video

GORN ist ein minimal übertriebener VR-Gladiatoren-Simulator, der von Free Lives, den Entwicklern von Broforce und Genital Jousting, gemacht wird. Mit einer einzigartigen und komplett physikgesteuerten Engine für die Kämpfe können GORN-Kombattanten ihre heftigsten gladiatorischen Phantasien in der virtuellen Realität kreativ ausleben.

Und so warten jämmerlich animierte Gegner nur darauf, mit Schwertern, Keulen, Bögen oder auch Nunchucks und fliegenden Messern attackiert zu werden. Die eigenen, blutverschmierten Hände hat man dabei jeweils im Blick. Ihre Grenzen setzen sich Spieler selbst – was GORN zum heftigsten VR-Prügler macht, den VR-Gamer bislang erleben durften.

„Die Devolver Digital-VR-Division hat über eine halbe Million Dollar durchgebracht, um zu erforschen, was die Verbraucher in einer virtuellen Realitätserfahrung der nächsten Generation erleben wollen. Und die Ergebnisse waren einstimmig – sie wollen von jemandem den Arm herausreißen und dann den Gegner mit eben jenem Arm zu Tode prügeln,“ erklärt der Devolver Digital CFO Fork Parker.

Für weitere Informationen über GORN besucht man die offizielle Webseite!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here